Suche

Tagung - Hosea - Universität Freiburg - Schweiz


Bundestheologie bei Hosea? Auf Spurensuche

Tagung, 16.-18. Juli 2018 - Universität Freiburg-CH

Eine systematisch entfaltete Bundestheologie sucht man bei Hosea vergebens.
Die von der späteren deuteronomisch-deuteronomistischen Theologie
betriebene Reflexion über das Bundesverhältnis Israels mit seinem Gott
kennt jedoch eine reiche und verzweigte Vorgeschichte, die die Rechtsgeschichte des Alten Orients mit einschließt.
Diese ihrerseits gehört in den konzeptionellen Hintergrund einer
Gerichtsprophetie im Stil der Hosea-Schrift, die Normen und Erwartungen
an das menschliche Verhalten anlegt, deren Nichterfüllung das angedrohte
göttliche Gericht motiviert.

Den Spuren der Vorgeschichte einer Bundestheologie in der Hosea-Schrift nachzugehen ist das Hauptanliegen der Tagung.
Für diese "Spurensuche" sollen die wichtigsten bundes-relevanten Textstellen untersucht
und im Dialog mit human- und sprachwissenschaftlichen Beobachtungen gedeutet werden.
Dabei ist eine der leitenden Fragen, ob und inwiefern Hosea als Vertreter der
Prophetie des 8. und 7. Jahrhunderts v. Chr. als einer der Vorbereiter
der Bundestheologie gelten kann.

Hier geht's zum Flyer

Meldung vom 07.09.2017