Suche

Grichting, Martin: Der Eigenschaftsirrtum (c. 1097 § 2 CIC). Ein problematischer Ehenichtigkeitsgrund.

Dt.: Den Irrtum über eine Eigenschaft der Person nach c. 1097 § 2 bezeichnet Verf. als problematischen Ehenichtigkeitsgrund anhand eines Falls aus der kirchlichen Gerichtspraxis. Nach einem rechtsgeschichtlichen Überblick zum Eigenschaftsirrtum stellt Verf. die Rechtslage gemäß dem Codex Iuris Canonici von 1983 und die aktuelle Rota-Rechtsprechung dar. Ausgehend von der Forderung nach Abschaffung des Ehenichtigkeitsgrundes des Eigenschaftsirrtums durch den Rota-Auditor BURKE sieht Verf. mit Verweis auf sein Beispiel aus der Gerichtspraxis konkreten Handlungsbedarf durch den kirchlichen Gesetzgeber.

 

Ital.: L’autore definisce l’errore circa una qualità della persona secondo c. 1097 § 2 come un motivo di nullità matrimoniale problematico, sulla base di un caso della pratica giudiziaria ecclesiastica. Dopo una sintesi storico-giuridica in merito all’errore circa una qualità della persona, l’autore presenta la posizione giuridica secondo il Codex Iuris Canonici del 1983 e la giurisprudenza attuale della Rota. Partendo dalla richiesta dell’abolizione del motivo di nullità matrimoniale dell’errore sulla qualità della persona da parte dell’uditore della Rota BURKE, l’autore, rimandando al citato esempio della pratica giudiziaria, vede una concreta necessità d’azione da parte del legislatore ecclesiastico.