Suche

Lebenslauf


Prof. Dr. Georg Langenhorst

 

*18.01.1962 in Hamm (Westfalen), dort 1981 Abitur (Freiherr-vom Stein-Gymnasium)

Verheiratet mit Dr. theol. Annegret Langenhorst, geb. Grünewald, eine Tochter (Johanna *1995), ein Sohn (Kilian * 1999)

 

Beruflicher Werdegang:

a) Ausbildung:

1981 - 1987: Studium der Katholischen Theologie, Anglistik, Germanistik in Trier, Würzburg, Lancaster (GB), Stirling (GB)

1987: M. A.; Erstes Staatsexamen für das Lehramt Gymnasium

1994: Promotion zum Dr. theol. an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

1994 – 1995: Referendariat in Koblenz, Zweites Staatsexamen

2000: Habilitation an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Eberhard-Karls-Universität Tübingen

b) Tätigkeiten

1991 – 1994: Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Ökumenische Forschung, Universiät Tübingen

seit 1992: freie publizistische Tätigkeit; Vorträge, Seminare in der Erwachsenenbildung

1995 – 1997: Gymnasiallehrer am Bischöflichen Cusanus-Gymnasium Koblenz

1997 – 2001: Akademischer Rat für Katholische Theologie/Religionspädagogik an der Pädagogischen Hochschule Weingarten (Württemberg); nebenberufliche Tätigkeit als Religionslehrer an einer Grund- und Hauptschule

2001: Ruf auf eine C 4 Professur an der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd (abgelehnt)

2001: Ruf auf eine C 4 Professur für Didaktik des Katholischen Religionsunterrichts an der Universität Erlangen-Nürnberg

ab 01.10.2001: Übernahme der Vertretungsprofessur dort

01.03.2002 -30.09.2006: Ordinarius am Lehrstuhl für Didaktik des Katholischen Religionsunterrichts an der Universität Erlangen-Nürnberg

2006 Ruf auf eine W 3 Professur an die Theologische Fakultät der Universität Augsburg

ab 01.10.2006: Ordinarius am Lehrstuhl für Didaktik des Katholischen Religionsunterrichts und Religionspädagogik an der Universität Augsburg