Suche

Die Zeitschrift "Religionspädagogische Beiträge"

Die Religionspädagogischen Beiträge sind die wichtigste wissenschaftliche Zeitschrift der katholischen Religionspädagogik im deutschsprachigen Raum. Ihr Ziel ist es, der wissenschaftlichen Religionspädagogik in all ihren Verzweigungen ein Forum zur Verfügung zu stellen, auf dem Denkanstöße und Reflexionen zu religionspädagogischen Entwicklungen sowie Forschungstrends und -ergebnisse vorgestellt und kritisch diskutiert werden können. Die Zeitschrift wurde 1978 von Günter Stachel und Hans Zirker begründet. In „zweiter“ Generation übernahm Herbert A. Zwergel die Schriftleitung, in „dritter“ Werner Simon und Burkard Porzelt. Seit dem Jahr 2013 zeichnen Ulrich Kropač, Eichstätt, und Georg Langenhorst, Augsburg, für die Religionspädagogischen Beiträge verantwortlich. Innerhalb der Zeitschrift gibt es unterschiedliche Rubriken, in die wissenschaftliche Beiträge eingereiht werden:

Auf der Homepage der Religionspädagogischen Beiträge können die Inhaltsverzeichnisse aller Ausgaben seit 2001 eingesehen werden:

http://www.akrk.eu/rpb.html

Darüber hinaus kann hier ein Merkblatt heruntergeladen werden, das Richtlinien zur Abfassung von Artikeln enthält und Auskunft über die spezifischen Seitenumfänge bzw. Zeichenzahlen für jede Rubrik gibt.

Die Arbeit zur Erstellung der RpB verteilt sich auf mehrere Schultern. Prof. Dr. Ulrich Kropač ist erster Ansprechpartner für den Programmteil der jeweiligen Hefte. In der primären Zuständigkeit von Prof. Dr. Georg Langenhorst liegen der Rezensionsteil und die Geschäftsführung.

Entsprechende Angebote von Artikeln oder Anfragen sind am einfachsten an die jeweils zuständige Person zu richten:

ulrich.kropac@ku.de

georg.langenhorst@kthf.uni-augsburg.de

Prof. Dr. Ulrich Riegel betreut die Sparte „Religionspädagogik international“. Die Hauptarbeit der Texterfassung und des Layouts geschieht durch Frau Heidi Klehr, Sekretärin am religionspädagogischen Lehrstuhl von Prof. Dr. Ulrich Kropač in Eichstätt. Layout, Druck und Marketing der Zeitschrift liegen in den Händen des Verlags LUSA (Babenhausen).

Alle in den Bereichen Religionspädagogik, Katechetik und Didaktik der Religionslehre tätigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind eingeladen, durch Artikel in den Religionspädagogischen Beiträgen Innovation, Reflexion und Diskurs in der Religionspädagogik voranzutreiben.